Aktuelles

Spätsommerpflege der Bienen

Viele interessierte Imker hatten sich am Samstag den 8. August auf der Belegstelle „Am Kühweiher“ eingefunden, um zu hören, was Bienenfachwart Michael Ring zum Thema Spätsommerpflege der Bienen an Neuigkeiten und Empfehlungen im Gepäck hatte. Der Imkerverein Wernberg-Köblitz hatte zum Vortrag eingeladen, durfte aber aufgrund der momentanen Situation nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zulassen.

Die Gesundheit der Bienenvölker ist ein sehr wichtiges Thema bei den Imkern. Bei der Spätsommerpflege wird der Grundstein für das kommende Bienenjahr gelegt. Was jetzt an Zeit und Arbeit an den Bienen investiert wird, zahlt sich in der nächsten Saison aus.

Michael Ring brachte dazu Anschauungsmaterial mit, damit sich die Imker ein praxisbezogenes Bild von der empfohlenen Varroose-Behandlung bei den Bienenvölkern machen konnten. Die Varroamilbe, ein Parasit, der nur auf den Honigbienen vorkommt, stammt ursprünglich aus Südostasien und ihre Bekämpfung ist eine alljährliche Herausforderung für die Imker. Der Referent stellte zudem ein vereinfachtes Stockkartensystem vor. Dies bietet den Imkern eine schnelle und einfache Art zur Beurteilung jedes einzelnen Bienenvolkes.

Am Ende des Vortrags konnten die anwesenden Imker noch Fragen zu den einzelnen Themen stellen. Dies wurde von den anwesenden Imkern gerne in Anspruch genommen und der erfahrenen Bienenfachwart gab zu allen Problemen umfassend Auskunft. Am Ende bedankte sich Vereinsvorsitzende Carmen Kreuzer bei Michael Ring und stellte in Aussicht, dass auch im kommenden Jahr Fortbildungskurse für interessierte Imker auf der Belegstelle am Kühweiher stattfinden werden.